Atemanker - Beruhigung durch Atembeobachtung

Dein Atem ist ein wunderbares Mittel, um rasch in den jetzigen Moment zu gelangen und ruhig und entspannt zu werden – du hast immer nur diesen einen Atemzug, den du gerade machst – der vorherige ist bereits vergangen, der nächste liegt in der Zukunft.

Mit der Beobachtung deines Atems bist du also automatisch im Hier und Jetzt.

Und so geht’s:

  1. Beobachte deinen Atem, ohne ihn zu beeinflussen.
  2. Du musst nicht willentlich die Luft bewegen und sie in den Körper hinein- und herausdrücken, denn das geschieht ganz von alleine - du musst nur die Rolle des Beobachters einnehmen.
  3. Achte auf die Empfindungen, wenn dein Atem in deinen Körper einströmt und ihn wieder verlässt.
  4. Wo kannst du den Atem am lebendigsten spüren? Am Naseneingang, in der Nase, im Brustkorb oder im Bauch oder an einer anderen Stelle deines Körpers?
  5. Lasse deine Aufmerksamkeit an diesem Ort ruhen.
  6. Beobachte den Atem jeweils für die ganze Dauer der Einatmung und die ganze Dauer der Ausatmung.
  7. Atemzug für Atemzug...

Dauer: 1 - 3 Minuten oder auch länger ...

Zurück

Ganz wichtig:

Erfrischendes Wasser für deinen Durst zwischendurch!

Copyright 2020 by SAMATA - Achtsamkeit & Meditation.