Have any Questions? +01 123 444 555
DE

Cool down-Meditation

Cool down - mit der Sitali-Atmung:

Immer dann, wenn du stark sein musst, viel Kraft und Durchhaltevermögen brauchst, dann hilft dir diese simple Atemtechnik – du schafft es, deine Psyche von Angst, Krankheit und Leid zu befreien.

Sitali Pranyama wirkt wunderbar kühlend wenn die Emotionen hochgehen und senkt unsere Körpertemperatur, etwa bei hochsommerlichen Temperaturen, oder bei Hitzewallungen in den Wechseljahren und bei leichtem Fieber.

Wirkung:

Die Sitali-Atmung (Sitali-Pranayama) ist verjüngend, reinigend und erfrischend. Sie hilft dir dabei, dich zu regenerieren und aus einem negativen Geisteszustand herauszukommen.

Außerdem wirkt diese Meditation blutreinigend. Es kann sein, dass du anfangs einen bitteren oder metallischen Geschmack im Mund hast – das kommt von den Giftstoffen, die nun über deinen Mund und deinen Atem ausgeschieden werden.
Schon nach kurzer Zeit wird dieser bittere Geschmack einem eher süßlichen Geschmack weichen. Laut der überlieferten yogischen Wissenschaft ist diese Süße ein Zeichen dafür, dass nun die verjüngenden Kräfte des Körpers aktiviert werden.

Und so geht’s:

  1. Setze dich in einfacher, aufrechter Haltung hin.
  2. Lege deine Hände im Gyan-Mudra auf deine Knie (Spitzen von Zeigefinger und Daumen berühren einander, die anderen Finger sind leicht gestreckt, die Handflächen zeigen nach oben).
  3. Schließe deine Augen und konzentriere dich auf dein drittes Auge (= Punkt zwischen deinen Augenbrauen).
  4. Strecke deine Zunge aus dem Mund und rolle sie zu einem U (siehe Bild).
    [Solltest du Schwierigkeiten haben, deine Zunge so zu formen, dann strecke sie einfach nur heraus und rolle sie so gut du es eben kannst].
  5. Atme nun lang und tief durch deine gerollte Zunge wie durch einen Strohhalm ein. Fülle deine Lunge vollständig mit Luft.
  6. Lausche dabei dem Geräusch der einströmenden Luft.
  7. Schließe dann deinen Mund und atme langsam durch deine Nase wieder aus.
  8. Wiederhole dieses Atemmuster immer wieder.
  9. Bleibe im Anschluss noch mit geschlossenen Augen sitzen und spüre nach.

Dauer: Beginne mit 3 Minuten, steigere dich, wenn du möchtest auf 7, 11 oder 31 Minuten.

Variante:

Alternativ kannst du 26 solche Atemzüge am Morgen und 26 Atemzüge am Abend machen.
Wenn du 108 Atemzüge auf diese Weise machst, wirkt dies wie eine tiefe Meditation, die deinen Körper und dein Verdauungssystem heilt.

Übe Sitali Pranayama, um den Ärger loszuwerden. Atme genau drei Minuten lang durch eine gerollte Zunge und trinke dann ein Glas kaltes Wasser. Du wirst überrascht sein, wie du dich fühlst. "
Yogi Bhajan

 

(Anregungen aus dem Buch „Die 8 Gaben des Menschen“, von Gurmukh)

Zurück

Ganz wichtig:

Erfrischendes Wasser für deinen Durst zwischendurch!

Copyright 2023 by SAMATA - Achtsamkeit & Meditation. Alle Rechte vorbehalten.
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Gerne würden wir Sie nicht länger aufhalten und Ihnen sofort unsere Seite zeigen, aber die Datenschutz Grundverordnung verlangt u.a. diese Entscheidung!

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close