Meditation für ein ruhiges Herz

Unser Leben besteht aus Beziehungen - zu jedem einzelnen Wesen und zu uns selbst.

In manchen Beziehungen haben sich Komplikationen eingeschlichen, die uns und unseren Mitmenschen Energie rauben - diese Meditation hilft dir dabei, diese Widerstände sanft aufzulösen.

Wirkung:

  • Erzeugt eine tiefe Stille im Bereich des Herzzentrums.
  • Gefühl von Ruhe und Gelassenheit breitet sich aus.
  • Führt emotional zur deutlichen Wahrnehmung deiner Beziehungen.
  • Stärkt Herz und Lunge.

Praktiziere diese Meditation bei beruflichen Problemen oder Ärger in Beziehungen für 3 – 15 Minuten bevor du entscheidest, wie du handelst. Du bist dann in der Lage, mit ganzem Herzen und in Frieden zu agieren.

Und so geht’s:

  1. Setze dich mit aufrechtem Rücken in einfacher Haltung auf dein Sitzkissen oder auf einen Stuhl.
  2. Der Nacken ist gestreckt.
  3. Deine Augen kannst du entweder sanft schließen oder offenlassen – in diesem Fall geht der Blick geradeaus.
  4. Lege deine linke Hand auf dein Herzzentrum, die Finger zeigen parallel zum Boden nach rechts.
  5. Hebe die rechte Hand seitlich vom Körper bis zur Schulter hoch, so, als würdest du einen Eid ablegen – die Handfläche weist nach vorne.
  6. Halte die rechte Hand im Gyan Mudra (die Spitzen von Daumen und Zeigefinger berühren sich die restlichen Finger sind gestreckt und zeigen nach oben.)
  7. Lenke deine Achtsamkeit auf den Strom des Atems.
  8. Atme lang und tief durch deine Nase ein.
  9. Halte den Atem so lange wie möglich an, ohne dabei Druck zu erzeugen.
  10. Atme langsam und vollständig aus.
  11. Halte den Atem so lange wie möglich aus, bis der Impuls zum Einatmen kommt.
  12. Wiederhole dieses Atemmuster immer wieder.

Abschluss: Atme dreimal tief ein und aus. Entspanne.

 

Dauer: 3 – 31 Minuten.

Zurück

Ganz wichtig:

Erfrischendes Wasser für deinen Durst zwischendurch!

Copyright 2022 by SAMATA - Achtsamkeit & Meditation.